Bogensport im Schützenverein Schnaitheim

Trainingszeiten

Sommer:  Anfänger und Aktive: Samstag        13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

                                      

 

Winter:     Anfänger und Aktive: Samstag        13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

 

 

zum "Schnuppern" bitte vorab per mail Verbindung aufnehmen damit ein Termin mit Betreuung vereinbart werden kann.

 

 

 

 

 

Die Bogengruppe verfügt über eine überdachte 40 m Schießbahn, auf der auch die 18 m Hallenentfernung geschossen werden kann, sowie über einen Trainingsparcours für das Feldbogenschießen. Einige Bogenschützen sind neben dem WSB auch in anderen Verbänden wie Deutscher Feldbogenverband und Deutscher Bogensportverband organisiert. Der Schützenverein Schnaitheim ist Mitglied im Württembergischen Schützenverbund 1860 e.V., welche im Deutschen Schützenbund und in der World Archery (WA) für die Bogenschützen, organisiert ist.

In der Bogenabteilung des Schützenvereins Schnaitheim können Groß und Klein das Schießen mit dem Bogen erlernen. Hier wird vor allem das Bogenschießen mit dem Blankbogen ausgeübt. Der Blankbogen ist ein moderner Recurve ohne Stabilisatoren und Zieleinrichtungen. Der Bogensport wird seit 2003 im SV Schnaitheim betrieben. Die Bogensportler können jedoch schon auf zahlreiche Erfolge, wie Siege bei Kreis-, Bezirk-, Landes-, und Deutsche Meisterschaften verweisen.


Aktuelles

EM und DM Feld & Jagd 2017 in Hohengeiß

Zur 50igsten EFAC Meisterschaft trafen sich vom 30.07. bis 04.08.2017 im kleinen Örtchen Hohengeiß im Harz rund 650 Bogenschützen aus 25 Ländern zur Europameisterschaft. Das Starterfeld teilte sich in 12 Bogenklassen auf. Zur Eröffnung leuchtete Begeisterung und Freude aus allen Augen und hielt all die anstrengenden aber schönen Tage an. Ausnahmsweise machte auch dar Wettergott mit und es blieb weitestgehend Trocken. In diesen Tagen wurden neue Freundschaften geknüpft, sprachliche Barrieren mit Hilfe von Freunden, Bekannten, Händen und Füßen überwunden. Später waren sich alle einig: in zwei Jahren treffen wir uns in den Niederlande wieder.

Zum sportlichen:

Integriert in dieser EM war diesmal auch noch die Deutschen Meisterschaft Feld und Jagd. Dazu wurden die ersten drei Tage doppelt ausgewertet, was dem Org. Team einiges abverlangte. Vom SV Schnaitheim waren Klaus Czesla und Andreas Peschke in der Klasse BB-R (Blankbogen- Recurve) am Start. Geschossen wurde an fünf Tagen auf unterschiedlichen sehr anspruchsvollen Parcoursen mit reichlich Bergauf- und Bergabschüssen. Dabei konnte Andreas Peschke auf der Deutschen Meisterschaft den 2. Platz und international in der B-Wertung den 1. Platz erziehen. Im internationalen Vergleich bedeutet dieses Platz 5. Damit war der Bogenschütze des SV Schnaitheim zweitbester deutscher Schütze seiner Klasse. Ein wirklich hervorragendes Ergebnis gegenüber der äußerst starken nationalen und internationalen Konkurrenz. Klaus Czesla war das erste Mal im internationalen Wettbewerb und belegte einen sehr guten 12. Platz.

Unser Dank gilt aber auch dem ausrichtenden Verein in Hohengeiß welcher sechs schöne und anspruchsvolle Parcours aufgebaut hatten und für das leibliche Wohl und ein unterhaltsamen Abendprogrammen im Festzelt sorgten.

Für Statistikfreunde: 28 Scheiben pro Parcours + zwei komplette Parcours zum Einschießen bedeutet eine Investition von rund 20000 € für Scheiben, und rein- und rausschleppen sowie aufbauen muss man die auch noch. Alle 6 Parcours waren doppelt ausgepflockt was rund 20 Pflöcke pro Scheibe, 560 pro Parcours bedeutete. Bei 28 Scheiben pro Parcours kommt eine Menge Holz zusammen.

 

Schießordnung Sicherheitsbestimmungen SV
Microsoft Word Dokument 55.0 KB